Drucken

 

Am Freitag, 10.03.2017, versammelten sich Mitglieder, Freunde und Gönner im Gasthaus Löwen in Rottum. Die Jahreshauptversammlung wurde von Dr. Gregor Silvers, einer der vier Vorstände, geleitet. Nach der Begrüßung aller Anwesenden, insbesondere von Bürgermeister Leonhard Heine, Dekan Siegmund  F. J. Schänzle, Ortsvorsteher Werner Weckerle sowie den Ehrenvorsitzenden Josef Kutter und Hubert Schiele, folgte eine Gedenkminute an die Verstorbenen.

Schriftführer Winfried Silvers gewährte mit seinem Jahresbericht einen Einblick in die Vereinstätigkeit mit u. a. mehr als 20 musikalischen Auftritten. Verärgert zeigte er sich über den unbekannten „Rüpel“, der nach dem Almabtrieb im Oktober einzelne Gegenstände vom Festplatz gestohlen hatte.

Dass auch die Jugend fleißig war und gut betreut wurde, erging aus dem Bericht von Lisa Hofer, der Jugendvertreterin. 

Jürgen Maierhans konnte in seinem ersten Jahr als Kassier eine sehr gute Bilanz ziehen. Diese resultiere hauptsächlich aus den vielen Spenden, für die sich die Vorstandschaft ausdrücklich bedankte.

Bürgermeister Heine nahm anschließend die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft vor und bedankte sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, sei diese durch musikalische Auftritte oder durch Kinderferienangebote erfolgt. Abschließend nutzte er die Gelegenheit dem Dirigenten Alfred Fink mit einer kleinen Aufmerksamkeit im Namen der Gemeinde Dank und Anerkennung für seine außergewöhnlich lange Zeit beim Musikverein Rottum auszusprechen. Heine sprach vom Ende einer Ära. Mitte der 80er Jahre habe es beim Musikverein eine Verjüngung durch einen jungen Vorstand und Dirigenten gegeben. Dies habe u. a. den Verein zu dem gemacht, was er heute sei. 

Ortsvorsteher Werner Weckerle übernahm im Anschluss die Wahlen. Alle Amtsinhaber bekamen wieder das Vertrauen der Versammlung (Sandra Ries und Peter Buck als 1. Vorsitzende, Winfried Silvers als Schriftführer, Karin Wieland als aktive Beisitzerin, Lisa Hofer und Kassenprüferin Bettina Buck). Weckerle gratulierte und bedankte sich für die gute Arbeit des Vereins im Jahr 2016.

Besonderer Dank sprach er Fink, mit dem er schon in den 70er und 80er Jahren beim Verein gemeinsam musizierte, für Jahrzehnte langes Engagement aus. 

Julia Grieser wurde von Silvers nachträglich für ihre 10-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Sie konnte ihre bronzene Ehrennadel beim Adventskonzert nicht entgegen nehmen. Im Anschluss bedankte sich Silvers bei den Jugendausbildern (Simone Maier, Corinna Maier, Alfred Fink und Hubert Schiele), 12 auswärtigen Musikern/innen, allen Helfern bei sonstigen Anlässen, nicht zuletzt bei Simone Maier und Helmut Hofer für nur zweimaliges Fehlen bei den Proben im Jahr 2016. 

Auch Dekan Schänzle wandte sich mit Dankensworten an den Verein und den ehemaligen Dirigenten und lobte das allgemeine ehrenamtliche Engagement in Bezug auf die wandelnde Gesellschaft, die ständig im Zeitdruck sei. Er warb für die anstehenden kirchlichen Veranstaltungen, welche auch im Zeichen des Reformationsjubiläums stünden. 

Zum Versammlungsende berichtete der ehemalige Dirigent über Höhen und Tiefen, die er in den vergangenen 40 Jahren Vereinstätigkeit erlebte. Silvers lobte Finks Leistung besonders, dankte schlussendlich allen, schloss die Versammlung und lud nach einem zweieinhalbstündigen Marathon zu einem hervorragenden Essen ein.